KULTURCAMP

Kulturcamp für Kinder.

Neue Ufer. Neue Möglichkeiten. Neue Erfahrungen.

Kinder aus finanziell schwachen Familien haben kaum die Möglichkeit, in den Sommerferien auf Grund der familiären finanziellen Rahmenbedingungen ihre alltägliche Umgebung zu verlassen. Dies wollen wir für Kinder aus dem ostbayerischen Raum im Alter von 9 - 14 Jahren in 2015 ändern.

80 Kinder aus Landshut, Regensburg, Straubing und Weiden machen kostenfrei 10 Tage Urlaub im Alltag im Kulturcamp für Kinder im Feriendorf Zwiesel! Im Kreise von Gleichaltrigen abseits ihrer gewohnten Umgebung und damit auch abseits ihrer positionierten Rolle im Alltag im Kulturcamp für Kinder im Feriendorf Zwiesel!

Von Beginn an möchten wir den TeilnehmerInnen ein Gefühl der Freiheit vermitteln, sich ohne Hemmungen und Vorurteilen neuen Dingen in den verschiedensten Facetten von kreativer, künstlerischer, darstellender Kunst anzunähern, neue Erfahrungen zu sammeln, sowie ihre Talente rund um Musik, Theater, Tanz, aber auch in Gedanken und Texten zu entwickeln.

In verschiedenen Werkstätten in den Bereichen Theater, Geschichten erfinden, Kunst, Tanz, Musik, Theatertechnik sowie Bild- und Printmedien wird auf einem individuell angepassten Niveau ausprobiert, aktiv konzeptioniert und gearbeitet. Die Ergebnisse werden am Ende im Rahmen einer großen Präsentation für Eltern, Freunde und alle interessierten Personen am gemeinsamen Abschlussabend präsentiert.

Im Angebot enthalten sind An- und Abreise, Unterkunft mit Vollpension, Freizeitbetreuung außerhalb der Workshops, die ganztägige Versorgung mit Getränken sowie themenbezogene, ausgesuchte Ausflüge. Natürlich stehen ganz im Vordergrund Spiel, Spaß, teilweise erste Bühnenerfahrungen, die Stärkung des Selbstbewusstseins und das Vergnügen an der Verantwortung, als Team an einem gemeinsamen Ziel zu arbeiten. Wichtig ist, dass kein Kind durch ein nicht vorhanden sein von einem spezifischen Talent ausgeschlossen ist. Die Bandbreite der Angebote reicht vom schauspielerischen Auftritt solo oder in Gruppen bis hin zur Konzeption - eher im Hintergrund - zur Gestaltung von Bühnen mit Lichttechnik, Bühnenbild etc.
Die Federführung, Entwicklung und Durchführung der kulturellen Arbeit übertragen wir Anfang 2015 an ein Team aus Fachleuten aus Kunst und Kunstpädagogik sowie Theaterleuten. Führende Theatermacher haben bereits ihr Engagement zugesagt.